Kontakt
Christian Sorge Dachdeckermeister
Gut Reibstein 1
37124 Rosdorf
Homepage:www.dachdecker-sorge.de
Telefon:055092195
Fax:055092199

Seit über 20 Jahren, 1996

Seit über 20 Jahren

Ihr zuverlässiger Partner in der Region! Erfahren Sie hier, was unseren Betrieb aus­zeich­net und wie wir zu dem wurden, was wir heute sind.

Setzen Sie auf Meisterbetriebe

Vaillant

10 gute Argumente für die Meisterpflicht im Dachdeckerhandwerk.

Dachein­deckung

Kunstvoll gestaltetes Dach

Die Dacheindeckung prägt den Charakter des Gebäudes. Die Bandbreite an Materialien und Möglich­keiten ist groß. Zahlreiche Ziegel­modelle aus Ton und Beton und unterschied­lichste Verlege­arten aus Schiefer und Metallblechen stehen zur Auswahl.

VELUX - Klapp-Schwing-Fenster

VELUX Klapp-Schwing-Fenster

Grenzenloser Ausblick: VELUX Klapp-Schwing-Fenster mit Untenbedienung lassen sich ganz bequem mit dem Öffnungsgriff am unteren Rand des Fensterflügels Öffnen und Schließen. Sie gewähren einen ungehinderten Ausblick hinaus.

Dachdämmung

Aktuelles

Weniger Kosten. Bessere Dämmung.

Bauder Steil­dach-Rat­ge­ber

Bauder Steildach-Ratgeber

Warm im Winter, kühl im Sommer. Erst die richtige Wärmedämmung sorgt für echten Wohnkomfort und eine behagliche Atmosphäre – selbst unter der Dachschräge. Moderne Dämmstoffe wie BauderPIR garantieren Ihnen mehr Freude unter Ihrem Dach.

Das BauderPIR Zuschussdach
Weniger Kosten. Bessere Dämmung.

Bauder

Wer sich für die hochwertigere Dämmung mit KfW-Zuschuss entscheidet, zahlt unterm Strich sogar weniger. Gesetzlich vorgeschriebene Standarddämmung nach aktueller Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) oder hochwertige Wärme­dämmung mit KfW-Zuschuss?

Die exemplarische Berechnung einer durchschnittlichen Steildachsanierung mit 150 m2 Fläche zeigt: Die bessere Dämmung zahlt sich nicht nur dauerhaft, sondern bereits beim Blick auf die Investitionskosten aus.

U-Wert
bezeichnet den Wärmedämmwert von Bauelementen. Je geringer der Wärme­durchgang/U-Wert, desto hochwertiger die Dämmung. Ein U-Wert von 0,14 statt 0,24 bedeutet z.B. 40% mehr Dämmleistung für Sie.

Sowieso-Kosten
Sie entstehen durch: Aufstellen des Gerüsts, Abriss der alten Bedachung, Verlegung der neuen Dämmung, Konter- und Dachlattung, neue Bedachung, Rinnen, Malerarbeiten, Personalkosten uvm. Zwar sorgt die unterschiedliche Verarbeitung des jeweiligen Dämmmaterials für geringfügige Kostenunterschiede, generell aber gilt: Der Großteil der Dachsanierungskosten entsteht unabhängig vom Dämm­material und Dämmwert.

Bauder Zuschussdach

Dämmstoff-Kosten
BauderPIR ist der etwas teurere Dämmstoff. Gleichzeitig aber auch die höherwertigere Dämmung. Der U-Wert ≤ 0,14 lässt sich mit Standard­dämmmaterial so gut wie nicht erreichen.

KfW-Zuschuss
bekommen nur sanierte Dächer mit einem U-Wert ≤ 0,14. Die Fördersumme beläuft sich auf 10% der Gesamtkosten und beträgt max. 5.000 €. Ganz ohne Rückzahlung.

Das bedeutet der KfW-Zuschuss für Sie:

  • Sie schließen keinen Kredit/kein Darlehen ab.
  • Sie müssen nichts zurückzahlen.
  • Sie zahlen keine Zinsen.
  • Sie bekommen den Zuschuss zur Dämmmaßnahme von der KfW direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Verschenken Sie kein Geld: Fragen Sie uns vor Ihrer Dachsanierung direkt nach dem KfW-Zuschuss für energetische Einzelmaßnahmen.

Mehr zum Zuschussprogramm 430 auch unter www.kfw.de

Einfach und sicher bis zu 5.000 € Dämmprämie
Normalerweise muss für den Förderantrag jede einzelne Komponente des Dachaufbaus berücksichtigt und berechnet werden. Beim BauderPIR Zuschussdach ist dies bereits von Herstellerseite erledigt. Das heißt keine komplizierten Berech- nungen. Kein organisatorischer Papierkrieg. Kurz: Keine Unsicherheiten oder Hindernisse auf dem Weg zu Ihrem KfW-Zuschuss.

Quelle: Bauder

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang